Riesen Teddys aus China können eine Gefahr sein

Riesen Teddys aus China können eine Gefahr sein

Etliche Mal liest ein jeder von uns davon in den Zeitungen und dennoch werden sie immer wieder gekauft. Süße Teddys mit großen Augen und niedlichen Pfoten. Die möglichen Gefahren aber, die diese kuscheligen Gefährten in sich bergen, werden dabei gerne übersehen. Dabei muss ein qualitativ hochwertig gefertigter Bär nicht einmal teuer sein. Doch leider denken viele Eltern beim Kauf nicht an die möglichen Risiken für ihr Kind.
Deswegen haben wir für Sie diesen Artikel erstellt, in dem wir kurz und bündig für Sie die wichtigsten Kriterien beim Bäreneinkauf zusammengestellt haben.

Jeder hatte als Kind auch einen dieser Brummbären und wir haben sie alle geliebt. Selbstverständlich kaufen wir deswegen auch unseren Kindern die weichen Begleiter, doch muss es dabei immer die günstige Variante aus China sein? Viele Bären werden billig und aus minderwertigen Materialien produziert und überschwemmen den europäischen Markt. Dabei gäbe es viele renommierte Betriebe, die tolle Teddybären zu fairen Preisen herstellen.

Was ist beim Kauf zu beachten?

Viele dieser Bären bestehen zumeist aus minderwertigen Materialien, wie Polyester, was beim geringsten Kontakt mit Feuer kaum mehr zu löschen ist. Dabei wäre es doch so leicht diese minderwertigen Produkte bereits auf den ersten Blick zu erkennen.
Haben Sie schon einmal an einem günstigen Bären gerochen? Er stinkt nach Chemie. Drei Mal dürfen Sie raten, wie gesund dieser Bär für Ihr Kind ist.
Auch die Verarbeitung sollte nicht außer Acht gelassen werden. Sind die Nähte ordentlich gemacht oder lösen sie sich schon irgendwo? Sind die Augen fest angenäht?
Auch ein Blick auf das Etikett ist hilfreich. Welche Stoffe sind enthalten? Kinder nehme alles in den Mund und haben auch Hautkontakt mit den Stofftieren. Gerade hier gilt es darauf zu achten, dass sie mit keinen Schadstoffen in Berührung kommen.
In den meisten Fällen sind heutzutage bereits fast alle Bären mit Prüfsiegeln versehen. Dieses gibt Ihnen die Sicherheit dieses Stofftier ohne Bedenken kaufen zu können.
Und um es noch einmal in aller Deutlichkeit zu sagen: Die Gerüchte, dass Schadstoffe ausgewaschen werden können, sind falsch. Dennoch ist es ratsam, jedes Spielzeug bevor es genutzt wird, einmal durch zu waschen.

Doch es gibt auch Ausnahmen. Für manche Firmen steht das Wohl der Kinder an erster Stelle.
Auf dieser Seite https://www.riesen-teddy.com finden Sie viele verschiedene Bären, die Sie getrost kaufen können und Sie werden überrascht sein: Qualität muss nicht immer teuer sein.

Fazit: Lieber wenige Stofftiere, für die Sie als Eltern bereit sind auch einmal tiefer in die Tasche zu greifen, kaufen, als zu viele billige Gefährten, mit ungewissem Schadstoffgehalt und möglichen gesundheitlichen Risiken für Ihren kleinen Engel.

Noch kein Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar